Schiedsrichter


Wie werde ich Schiedsrichter?

Du interessierst dich für die Ausbildung zum Schiedsrichter? Doch wie alt muss ich mindestens sein, wo kann ich mich anmelden und wie umfangreich ist die Ausbildung? Mit den nachfolgenden Stichpunkten werden Voraussetzungen, Ausbildung und weitere wichtige Fragen beantwortet.

Mindestalter: 14 Jahren (in Niedersachsen)

Weiter Voraussetzung:

  • Interesse am Fußball
  • Mitglied in einem Verein (Versicherungsschutz über den Verein)
  • bereit sein mindestens 20. Spiele im Jahr zu pfeifen
  • bereit sein an mindestens 8-12 Tagen im Jahr an Weiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen

Ausbildung und Prüfung

  • Schriftliche Prüfung: Beantwortung von Regelfragen
  • Praktische Prüfung: u.a. 1300 Meter in 6 min

Nach der erfolgreichen Prüfung

  • Einsätze in der jeweiligen Basisklasse der jeweiligen Altersklasse
  • in den ersten Spielen meistens Betreuung durch einen Paten
  • bei Eignung Aufstieg in höhere Spielklassen möglich, wird durch Schiedsrichterbeobachter festgestellt (Bis in die Bundesliga sollen mindestens sechs bis acht Jahre veranschlagt werden.)

Vorteile als Schiedsrichter

  • Die Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Stutzen) wird normalerweise vom Verein gestellt
  • Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt
  • Daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen
  • Der Schiedsrichter-Ausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spiele des Deutschen-Fußball-Bundes, dies gilt mit Einschränkungen (siehe die Durchführungsbestimmungen, § 25, Nr. 5) auch für die Bundesliga sowie die zweite Bundesliga.
  • Stärkung der eigenen Fähigkeiten (Stressbewältigungen, Teamfähigkeit, Präzision, Bescheidenheit und Selbstbewusst)
  • Teamfähigkeit: Ein Schiedsrichter muss im Team arbeiten können, muss sich mit seinen Assistenten verstehen
  • Stressbeständigkeit: Die Schiedsrichter müssen auch in schwierigen Situationen einen „kühlen“ Kopf bewahren, um richtig zu entscheiden. Sie fungieren oft auch als Schlichter zwischen den Mannschaften
  • Präzision: Die Schiedsrichter müssen unter teilweise erschwerten Bedingungen schnell und präzise Entscheidungen treffen
  • Bescheidenheit: Der Schiedsrichter besetzt eine zentrale Position im Spiel. Doch er sollte das Spiel leiten, ohne selbst im Mittelpunkt zu stehen.
  • Selbstbewusstsein: Schiedsrichter müssen Entscheidungen treffen und zu diesen Entscheidungen stehen.

Interesse geweckt oder hast Du noch weitere Fragen, dann melde Dich bitte bei unseren Schiedsrichterobmann Manuel Kramer.

Kurzüberblick

Kontaktdaten

Manuel Kramer
  • Telefonnummer (mobil):
    • 0174 6527666
  • E-Mail:
    • manuelkramer@gmx.de
    • manuel.kramer@nfv.evpost.de



gesponsert von:

Sponsor_Becker